Home
Über mich
Meine Angebote
Kursplan & Preise
Personal Training
Aktuelles/ Workshops
Raumvermietung
Kontakt & Anmeldung
Anfahrt
Pilates-Impressionen
Impressum
AGB, Datenschutz

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

  

§ 1 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Mail oder Brief. Mit Eingang Ihrer Anmeldung sind Sie für den Kurs/ Workshop gebucht. Hierüber erhalten Sie von Bewegungsfluss eine Anmeldebestätigung. Mit der Anmeldung erkennen Sie die AGB von Bewegungsfluss an.  

§ 2 Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Hat der Verbraucher fristgerecht widerrufen, ist er an seine Anmeldung nicht mehr gebunden. Der Widerruf muss keine Begründung enthalten und ist in Textform innerhalb von zwei Wochen nach Vertragsabschluss gegenüber Bewegungsfluss zu erklären. Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung. Die Frist beginnt mit dem Vertragsabschluss, d.h. mit Bestätigung der Anmeldung, jedoch nicht vor ordnungsgemäßer Belehrung über das Widerrufsrecht.    

§ 3 Rücktritt und Stornogebühren

Der Rücktritt vom Kurs/ Workshop ist nur in Schriftform (E-Mail, Brief) möglich.

Der Rücktritt kann kostenfrei, ohne Angabe von Gründen, bis 2 Wochen vor Kurs-/ Workshopbeginn erfolgen.   

Sollten Sie kurzfristiger absagen, entstehen Stornogebühren:

  •  

    Im Falle eines Rücktritts bis 1 Woche vor Kurs-/ Workshopbeginn sind 50 % der Kurs-/ Workshopgebühr zu entrichten, bei fortlaufenden Kursen 1 Monatsbeitrag.
  • Im  Falle eines späteren Rücktritts oder bei Abwesenheit während des Kurses/ Workshops wird die volle Kurs-/ Workshopgebühr fällig, bei fortlaufenden Kursen 2 Monatsbeiträge. Stornogebühren entstehen nicht, wenn ein Ersatzteilnehmer in das Vertragsverhältnis eintritt.

Das in §2 beschriebene Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt: Erfolgt der Rücktritt durch einen Verbraucher und innerhalb der dort genannten Widerrufsfrist, entstehen weder Stornogebühren noch Kursgebühren. Der Recht zur außerordentlichen Kündigung gemäß §626 BGB bleibt unberührt.  

§ 4 Ausfall von Kursen & Workshops, Rückerstattung, Haftung 

a) Bewegungsfluss hält sich die Absage der Veranstaltung vor, falls Kurse/ Workshops spätestens 3 Tage vor Veranstaltungsbeginn nicht die notwendige Mindestteilnehmerzahl erreichen (i.d.R. 5 Teilnehmer/innen). Bei einem krankheitsbedingten Ausfall der Dozentin und in Fällen höherer Gewalt, welche die Durchführung des Kurses/ Workshops nicht nur erschweren, sondern undurchführbar machen, behält sich Bewegungsfluss das Recht vor, die Veranstaltung auch kurzfristiger abzusagen.   

b) Wird ein Kurs/ Workshop wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus anderen Gründen seitens Bewegungsfluss abgesagt, werden bereits geleistete Kursgebühren unverzüglich zurückerstattet. 

§ 5 Vergütung und Zahlungsbedingungen 

Die Seminargebühren sind in der jeweiligen Ausschreibung einzusehen. Die Kurs-/ Workshopgebühren werden spätestens zu Beginn der Veranstaltung fällig. Nur bis dahin eingegangene Zahlungen berechtigen zur Kursteilnahme. 

§ 6 Haftung und Schadensersatz

Die Haftung von Bewegungsfluss für die den TeilnehmerInnen oder Dritten entstandene Schäden ist ausgeschlossen. Jede/r der TeilnehmerInnen trägt die volle Verantwortung für sich und die eigenen Handlungen innerhalb und außerhalb der Veranstaltungen und kommt für von ihm/ ihr verursachte Schäden selbst auf. Die Veranstalterin weist ausdrücklich darauf hin, dass alle angebotenen Kurse keine Therapie darstellen und auch eine solche nicht ersetzen sollen. Die Kursteilnahme setzt eine normale physische Belastbarkeit voraus, die Sie mit Ihrer Unterschrift bestätigen.

 

 

 Datenschutzerklärung

Wir freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Eine Nutzung der Internetseiten Bewegungsfluss ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für Bewegungsfluss geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen.

Bewegungsfluss hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

 

1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Gabriele Schings

Bewegungsfluss
im Tanzhaus
Goffartstr. 26
52066 Aachen
0178 2826248
g.schings@freenet.de
www.pilatesundtanz.de
www.bewegungsfluss-aachen.de


2. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite von Bewegungsfluss erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht Bewegungsfluss keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

3. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite von Bewegungsfluss enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

4. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

5. Rechte der betroffenen Person

a) Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden.

b) Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten.

c) Recht auf Berichtigung


Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

d) Recht auf Löschung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.

Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.

Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.

Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

f) Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. 
Verarbeitet Bewegungsfluss personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber Bewegungsfluss der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird Bewegungsfluss die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.


g) Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.


6. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

7. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte.

 


Seite aktualisiert am 22.05.2019

 

BEWEGUNGSFLUSS - Raum für Pilates, Achtsamkeit und Tanz | g.schings@freenet.de - Tel.0178-2826248